Dreiste Abzocke – Vorsicht liebe Mitglieder

Heute ein eher harmloser Versuch der Muralis Marketing AG, für eine Bürger-Infotafel Hohenlohe (oder so ähnlich) eine Anzeige zu erschleichen. Die Vorlage ist dieses Mal nicht von einem anderweitig beauftragten offiziellen Objekt abgekupfert, sondern eher dilettantisch am PC zusammengeschustert worden. Weil für ein derartiges Machwerk wohl regional kaum genügend Auftraggeber zusammengekommen wären, ist auch auf der Anzeigenofferte kein regionaler Bezug mehr zu erkennen, sondern es könnte durchaus sein, dass die Anzeige aus Kupferzell neben einer Anzeige aus Köln zum Abdruck kommt. Gelogen hat der Herr der "Anzeigenannahme" durchaus genauso dreist wie viele andere auch ... der Auftrag sei 2007 erteilt worden ... das Objekt sei 2008 zum letzten Mal erschienen ... wir hätten mitgeteilt, dass der Auftrag nun nicht mehr verlängert werden sollte, was auf dem angekündigten Fax auch vermerkt werden würde ..... Rechtlich gesehen wie üblich eine nicht angreifbare Anzeigenofferte, Schaden bei versehtlicher Unterschrift ca. EUR 1600,00 zuzüglich Mehrwertsteuer. Was am Telefon (die Rufnummer wurde übrigens entgegen neuer gesetzlicher Vorgaben unterdrückt) erzählt wurde, ist eben wieder etwas anderes als das unterschriebe Fax ....

Zurück