Betriebsbesichtigungen

Termin Samstag, den 22. September 2001 ab 16.00 Uhr.

 

1. Station: AUTOHAUS SCHMIDT (kleiner Stehempfang)
2. Station: GEIGER EDV-Consulting (ehem. Procon-Gebäude)
3. Station: PECHO Grafik & Kunst
4. Station: MUNZ Fliesen
5. Station: BUW Stapler-Service
6. Station: BVS Bauer Verpackungsservice (ca. 19.00 Uhr)

 

Reges Interesse fanden die Betriebsbesichtigungen des GHV am 22. September 2001.

 

Gegen 16.00 Uhr trafen rund 60-70 Mitglieder des GHV, Vertreter der Gemeindeverwaltung Kupferzell und der umliegenden Gewerbe- und Handelsvereine bei der 1. Station der Besichtigungen, dem Autohaus Schmidt ein. Besonders begrüßt wurde Bürgermeister von Wangenheim, der es sich trotz einer Gehbehinderung nicht nehmen lies, an den Besichtigungen teilzunehmen.

 

Frau Oettinger-Griese als 1. Vorsitzende des GHV begrüßte die Gäste, Frau und Herr Schmidt luden zu einem Stehempfang mit Sekt und Häppchen, anschließend stellte Herbert Schmidt sein neues Nissan-Autohaus den Besuchern vor.

 

Nächste Station der Besichtigungen war Geiger EDV-Consulting. Die Firma Geiger hatte vor Kurzem das ehemalige Procon-Gebäude gekauft und wurde recht herzlich im Gewerbegebiet Kupferzell begrüßt. Geschäftsführer Manfred Geiger zeigte kurz die Entwicklung des Unternehmens auf, das zuvor in Ingelfingen ansässig war. Großzügige Räume ermöglichen nun in Kupferzell eine optimale Betreuung der Kunden, ein Schulungsraum steht zur Verfügung, und auch ein Shop für Computerzubehör und Verbrauchsmaterialien wurde eingerichtet und rundet das Angebot von Geiger EDV-Consulting ab.

 

Bei bestem Wetter führte der Weg weiter zu Pecho Grafik & Kunst. Jürgen Pecho stellte in einer Präsentation die vielfältigen Leistungen seines Betriebes vor, die von der Fertigung von Fahrzeugbeschriftungen über Werbetafeln und Baustellenschilder bis zu großflächigen Fassadenbeschriftungen und -malereien die gesamte Palette der Werbetechnik abdecken. Die Bilder der ausgeführten Arbeiten zeigten den großen Kundenstamm unter den Hohenloher Betrieben. Beispiele und Muster sowie die erforderlichen Geräte und Werkzeuge wurden vorgestellt und erläutert.

 

Der Neubau von Munz Fliesen war die nächste Station des Rundganges. Inhaber Richard Munz zeigte die Arbeitsmöglichkeiten in den neuen Räumen, die Übungsecke für die Auszubildenden wurde besonders erwähnt, die Leistung der ausgelernten Gesellen gab Anlaß zur Anerkennung - natürlich auch für den Ausbilder. Die Firma Munz stellte mit Andreas Appich bereits einen Kammersieger. Daß das Team von Munz Fliesen nach getaner Arbeit auch gerne noch etwas zusammensitzt, zeigte die liebevolle Ausstattung des Aufenthaltsraumes "Knieschoner".

 

Auch im neueren Bereich des Gewerbegebietes ansässig ist die Firma BUW Stapler-Service. Großzügige Räumlichkeiten mit Ausstellungsraum, Büro, Lager und Werkstatt ermöglichen effizientes Arbeiten für die Kundschaft aus dem gesamten süddeutschen Raum, im Betrieb und unterwegs. Neue und gebrauchte Geräte und Fahrzeuge können besichtigt werden, vom Gabelstapler über Teleskopbühnen und Industriesauger bis zu Kehrmaschinen. Ein großes Ersatzteillager wird vorgehalten. In einer Multimedia-Präsentation stellte Harald Burkert die vielfältigen Angebote und Dienstleistungen vor. Ein Rundgang durch das neue Gebäude schloß diese Station der Betriebsbesichtigungen ab.

 

Der Abschluß des Tages fand im Betrieb von BVS Bauer Verpackungsservice statt, ebenfalls noch nicht lange im neuen Teil des Gewerbegebietes Bild-Höhe ansässig. Maschinenbauingenieur Achim Bauer führte durch die Räume und vermittelte den Besuchern einen Einblick in die Dienstleistungen des Unternehmens. Kommissionierung und Etikettierung von Schrauben, anderen Kleinteilen und Werkzeugen bzw. Werkzeugsortimenten, Sonderverpackungen, Umverpackungen und Logistikdienstleistungen bilden die Haupttätigkeiten des Unternehmens. Auch hier vermittelte eine Computerpräsentation den Besuchern gut die Zusammenhänge.

 

Zusammen mit dem Abschluß der Betriebsbesichtigungen feierte BVS Bauer Verpackungsservice ihr 10-jähriges Bestehen. Ein Dank von Achim Bauer an Mitarbeiter der ersten Stunde durfte nicht fehlen. Als Gastredner konnte der hohenloher Unternehmer Helmut Sigloch gewonnen werden, der mit seinem Vortrag über Perspektiven für die mittelständische Wirtschaft interessante Denkanstöße weitergab.

 

Ein hervorragendes Hohenloher Vesperbuffet, zu dem die Familie Bauer eingeladen hatte, leitete zum gemütlichen Teil des Abends über. Zu bereits fortgeschrittener Stunde klang dieser interessante und überaus gelungene Tag aus.

 

Hiermit nochmals einen herzlichen Dank an alle gastgebenden Betriebe!

Zurück